Menü

Was ist das HTML-Element?

Über das HTML-Inhaltselement können Sie Inhalte anderer Anbieter mittels eines Embed- oder Einbettungs-Codes auf Ihrer Seite einpflegen. Dies kann beispielsweise eine Audio-Datei von Soundcloud sein, oder Magazine zum Durchblättern über den Anbieter Yumpu.

Der Embed-Code besteht aus der Programmiersprache HTML. Dieser Code enthält alle wichtigen Informationen über den Inhalt des einzubindenden Objekts. Diesen Code findet man beim Seitenanbieter.  Wenn Sie nicht wissen, wie Sie an diesen Code kommen sollen, dann können Sie dies sicher über eine Google-Suche sicher in Erfahrung bringen.

Schritt 1: Rufen Sie in Ihrem Baukasten TYPO3 die Seite auf, auf der das HTML-Element erscheinen soll.

Schritt 2: Klicken Sie auf "Neues Inhaltelement erstellen".

Schritt 3: Unter "Besondere Elemente" den Inhaltstyp "Reines HTML" (Bild 1) auswählen.

Schritt 4: In der Registerkarte "Allgemein" unter HTML-Code einen HTML-"Befehl" eingeben.

Schritt 5: In der Registerkarte "Hinweise" setzen Sie den Haken um das Anzeigen zustimmungspflichtiger Inhalte abzufragen (Bild 2).

Schritt 6: Speichern und schließen.

Tipp:

Weil beim Inhaltselement HTML keine Überschrift und kein Text ausgegeben wird, sollten Sie davor zur Erläuterung ein Textelement setzen.

Was muss ich als Administrator beim Einstellen von Inhalten beachten?

Bei der Arbeit in Typo3 müssen Sie zunächst nichts weiter beachten, so lange Sie nicht auf externe Inhalte von Drittanbietern zugreifen. Sobald dies der Fall ist, müssen Sie die Besucher Ihrer Seite darauf hinweisen.

Dies ist insbesondere dann wichtig, wenn Sie über das Inhaltselement HTML selbst zustimmungspflichtige Inhalte im Sinne des DSG-EKD bzw. der DSGVO  in den Baukasten einbinden, wie z.B. Google-Dienste, Youtube, Vimeo, Soundcloud, Facebook, Twitter oder Instagram. Dies trifft aber auch auf "interne" kirchliche Inhalte zu wie den Bibelleseplan oder die Herrnhuter Losungen.

Falls Sie zustimmungspflichtige Inhalte einbinden, aktivieren Sie unbedingt die Checkbox "Anzeigen zustimmungspflichtiger Inhalte abfragen" (Bild 2), damit den Besucherinnen und Besuchern Ihrer Seite die Inhalte erst angezeigt werden, wenn diese ausdrücklich gewünscht sind.

Hinweis

Wenn Sie schon bestehende HTML-Inhaltselemente mit zustimmungspflichtigen Inhalten auf Ihrer Website haben, dann müssen Sie bei diesen Elementen nachträglich die Checkbox aktivieren (siehe Bild 2)! Dadurch erscheint im Frontend ein Hinweis, dass Inhalte von Drittanbietern abgerufen werden. Besucher der Webseite müssen diesen Hinweis anklicken. Damit erteilen sie ihre Zustimmung, dass ihre Daten an Dritte übermittelt werden.

Wie komme ich an den HTML-Code?

Die meisten Plattformen bieten die Option "Teilen" bzw."share" an, worüber man an den Einbettungscode gelangt. Dieser wird beispielsweise mit den Zeichen "< >" markiert.

Die Codes beginnen i. d. R. mit "<iframe...".